ROHRINNENSANIERUNG

Die zerstörungsfreie Rohrinnensanierung
eisbärRohrinnensanierung nach dem DonPro® Verfahren (www.donpro.de)
Die zerstörungsfreie Rohrinnensanierung von Trinkwasser- und Heizungsleitungen funktioniert über die Kombination des Druck- und Unterdruckverfahren. Durch dieses Verfahren ist sichergestellt, dass eine optimale und materialschonende Sanierung der Leitungen gewährleistet ist.

Wasserführende Leitungen haben eine begrenze Lebensdauer und müssen irgendwann komplett saniert werden. Gründe für eine Leitungssanierung sind:

  • altersbedingte Sanierung – korrodierende Leitungen
  • Druckverlust durch Verkalkung
  • gesundheitsgefährdende Belastung des Trinkwasser durch austretende Stoffe aus den wasserführenden Leitungen – z.B. Blei

Eine Leitungssanierung nach der konventionellen Methode – kompletter Austausch der Leitung – ist sehr aufwendig, kostenintensiv und mit Lärm- und Staubbelastung verbunden. Die eisbärRohrinnensanierung nach dem DonPro® Verfahren ist die kostengünstige und störungsfreie Alternative!

Technische Angaben

  • Bei fast allen Materialien wie Blei, Eisen, Kupfer, Stahl und Kunststoff verwendbar.
  • Ab einen Rohrdurchmesser von 15 mm aufwärts kann eine Sanierung erfolgen.
  • Die dauerhafte Temperaturbeständigkeit der Beschichtung liegt bei 90°C.
  • Maximalspitzen von 110°C sind möglich.
  • Gearbeitet wird mit einem Druck von 3 bar und einer Luftgeschwindigkeit von 20m/s.
  • Das verwendetet Epoxydharz wurde auf seine Lebensmitteltauglichkeit geprüft und kann in Trinkwasserleitungen verwendet werden.

Bei diesem System werden kleine Löcher ohne Probleme verschlossen. Bei größeren Rissen muss man den Bereich punktuell öffnen und die Leitung austauschen um danach mit dem Verfahren die gesamte Leitung sanieren zu können.

Arbeitsschritte

Die Vorbereitung
Zunächst wird der Rohrleitungsstrang vom restlichen Leitungsnetz getrennt und vollständig entleert. Im Fall eines Einstrangsystems legen wir auf Wunsch eine Notwasserversorgung.

Das Ausblasen der Leitung
Die am Strang befindlichen Armaturen, Eckventile, Wasseruhren und UP/AP Ventile werden demontiert und durch spezielle Anschlüsse mit Schlauchkupplungen ersetzt. Durch jede dieser Kupplungen wird nun kältegetrocknete und wieder erwärmte Luft in den Strang geblasen, denn nur so lässt sich das Strangsystem richtig trocknen.

Das Sandstrahlen
Nach Ausblasen und Trocknen der Leitung wird mit dem Sandstrahlen begonnen. Mit einer speziellen Sandstrahlmaschine wird Granulat in die Leitung gestrahlt. Somit wird die Innenkorrosion materialschonend „wegradiert“.

Das Beschichten
Nach dem Reinigen wird die Rohrleitung mit einem speziell für Trinkwasser entwickelten Epoxydharz ausgekleidet – es entsteht also ein neues Rohr im alten. Bereits nach 12 bis 24 Stunden Trockenzeit kann die Rohrleitung wieder in Betrieb genommen werden.

Sparen Sie Zeit und Nerven und profitieren Sie von den Vorteilen der eisbärRohrinnensanierung.
… MEHR (LINK)

Standards
Um das entsprechende Dokument downzuloaden, benutzen Sie die rechte Maustaste und wählen „Ziel speichern unter…“
Trinkwasserverordnung – BGBl. II Nr. 304/2001

<< Zurück

IHR EISBÄR VORTEIL

Zeitgewinn und KostenersparnisKurze Arbeitsdauer (3 bis 5 Tage)
NutzenUneingeschränkte Nutzung der Räume während der gesamten Sanierung
Zeitgewinn und KostenersparnisGeringere Kosten gegenüber eines Leitungsaustausches (bis zu 70%)
Keine AusfälleGarantie 5 bis 10 Jahre (abhängig vom Material der Leitung)
UmweltGeringe Staubbelastung
SchutzKeine Großbaustelle
Korrosion 1 Korrosion 2 Beschichtung 1 Beschichtung 2
Impressum & AGBUnternehmensporträtDisclaimer
Copyright © 2014-2016 Dry-Tec Entfeuchtung und Klima GmbH, Icebear Entfeuchtung & Klima GmbH ● grafikdesign: neuwirth+steinborn